Süditalien   11. - 31. 10.2015

Los gehts, unsere erste Reise mit einem Wohnmobil soll uns nach Süditalien führen.

Geplant ist über Venedig , Vieste bis zum südlichsten Punkt der Adria, nach Maria di Leuca und dann über Pompeji, Neapel und Gardasee wieder zurück

Sonntag 11.10.2015

Erster Zwischenstop ist in Neumarkt / Aura

Hotelcamping Markushof

2 Personen VE, Strom, Sanitär und WC für 36,40 €


Wir wurden um 20:07 Uhr an der Rezeption sehr unfreundlich mit den Worten " eigentlich haben wir schon seit 20:00 Uhr geschlossen, empfangen. Wie lange wollen Sie bleiben ? wir , eine Nacht, dann stellen Sie sich auf die Nr. 1 direkt an der Schranke. Auf unsere Frage ob wir noch was im Hotel zu Essen bekommen, wurden wir an den gegenüberliegenden Gasthof verwiesen. Dort gibts gutbürgerliche Küche. 

Heute wissen wir, Anfängerfehler, bei dem Preis und Service würde ich sofort weiter fahren.

Montag 12.10.2015

Camping Fusina Venedig

2 Personen VE, Strom, Sanitär und WC für 36,40 €


Nachdem wir die erste Nacht im WoMo sehr gut geschlafen haben, gab es ein ausgiebiges Frühstück. Wir fahren über Verona Richtung Venedig zum Camping Fusina. Der Empfang war sehr freundlich, wir konnten uns einen Platz aussuchen und hatten auch das Glück einen direkt am Wasser zu finden. An der Rezeption gibt es Tickets für den Transfer und die Wasserbusse in Venedig. Die Anlegestelle ist direkt am Camping. Für einen Venedig Besuch um diese Jahreszeit perfekt.


 

Dienstag 13.10.2015

 

In der Nacht hat es begonnen zu regnen. Wir haben dann beschlossen bei diesem Wetter so viele Kilometer wie möglich Richtung Süden zu fahren. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei unserem Lieblingswinzer in Cupra Marittima ging es weiter nach

Fossacesia Marina Area Camper Communale. 2 Personen VE, Strom 13 €

Wir konnten uns wieder einen Platz aussuchen, direkt am Strand (Kieselsteine)

Mittwoch 14.10.2015


Heute strahlt die Sonne wieder. Schon am Morgen 22 Grad, perfekt. Wir fahren heute nur ein paar Kilometer nach

Termoli Camper Park Riolivo.

2 Personen VE, Strom 18 €

Bei herrlichem Wetter und 29 Grad wurde heute nur der Tag genossen, am Abend wurde dann noch frischer Fisch gegrillt und ein Glas Rotwein :)))

Dabei stellen wir fest, das leben im WoMo gefällt uns von Tag zu Tag besser.

Donnerstag 15.10.2015

 

Nächstes Ziel Peschici. Ein kleiner schöner Ort, teilweise sehr eng und wir hatten so das erste mal ein paar Schweißperlen auf der Stirn. Der von uns ausgesuchte SP hatte obwohl im Netz anders beschrieben geschlossen. Jetzt bemerkt man den Vorteil mit dem WoMo zu reisen. Wir haben uns entschlossen weiter nach Vieste zu fahren. Nachdem wir mehrere Plätze begutachteten, haben wir uns für 

Camping Euro 92 entschlossen

2 Personen VE, Strom Dusche WC (sehr sauber) 20 € 

Wir wurden sehr freundlich empfangen und konnten uns unseren Platz direkt am Strand aussuchen. Zu dieser Jahreszeit ein Traum, der Strand ist Menschenleer. Am Nachmittag spazieren wir am Strand in den Ort, am Abend gehen wir dann da gut essen, perfekt :)


Freitag 16.10.2015


Bei strahlendem Sonnenschein und 27 Grad haben wir beschlossen heute einen Genusstag einzulegen. Lesen, baden im Meer, am Abend fangfrischen Fisch am Grill dazu ein Glas Rotwein.

GANZ WUNDERBAR 

Samstag 17.10.2015


Da wir ja noch so einiges sehen wollen machen wir uns nach einem gutem Frühstück auf weiter Richtung Süden. Entlang der Küste fahren wir nach Trani, eine sehr schöne Altstadt, weiter geht es dann zum Castel del Monte. 


Montegusto cucina e ospitality

2 Personen VE Strom völlig neu renoviert unterhalb vom Castel 15 € - Bild direkt vom Stellplatz am Abend


Am Abend gingen wir dann noch im Restaurant am Stellplatz essen. War nicht ganz billig, aber Qualität, Service und Freundlichkeit waren Oberliga

Sonntag 18.10.2015

 

Heute hatten wir Bari auf den Plan. Eine sehr schöne Altstadt, dann ging es weiter an die Küste nach Polignano a Mare, im Reiseführer haben wir da einen schönen SP / Parkplatz gefunden. Direkt an der Küste stehen wir bei herrlichem Wetter und genießen den Tag. Am Abend entschließen wir uns dann doch noch weiter nach Alberobello zu fahren um am nächsten Tag die schönen Trullis zu besichtigen

 

Area Sosta Alberobell (perfekt für eine Besichtigung der Trulli, nur wenige Meter entfernt)

2 Personen, Strom, VE 18 €

 

Montag 19.10.2015


Gleich nach dem Frühstück besichtigen wir die wunderschönen Trulli, wirklich beindruckend. Zu dieser Jahreszeit war es sehr angenehm durch die engen Gassen zu schlendern. Während der Hochsaison sicher kein Vergnügen. Dann ging es weiter nach Ostuni für uns einer der schönsten Städte die wir gesehen haben. Da wir in dieser Gegend zu jetzigen Jahreszeit keinen geeigneten SP gefunden haben, entschlossen wir uns am Abend, da wir eh am Morgen gleich wieder weiter wollten zum


Free Camper Brindisi ( nicht schön aber für uns praktisch, da nur als Zwischenstopp )

2 Personen VE, Strom 10 €


Welch ein Glück, da uns am Abend noch eine Sicherung kaputt ging und der Stellplatz auf dem Gelände eines WoMo Händlers/Werkstatt ist, bekamen wir am nächsten Morgen gleich Hilfe.

Sehr freundlicher und hilfsbereiter Betreiber.

Dienstag 20.10.2015

 

Der Küste entlang fahren wir weiter nach Otranto. In vielen Reiseführern wird es als besonders schön beschrieben, wir fanden es nicht so toll, wir fanden es gab schönere Orte aber das ist ja Geschmacksache. Weiter gehts mit einem kurzen Stop in San Foca. Unser heutige SP

 

Area Camper Salento I Fraglioni

2 Personen VE, Strom, Sanitär, WC 15€ - sehr gepflegt

 

Da es am Nachmittag leicht anfängt zu regnen, nutzen wir die Zeit um mal nichts zu tun (schlafen , lesen ). 

Mittwoch 21.10.2015

 

Entlang einer einzigartigen Küstenlandschaft erreichen wir Maria di Leuca den südlichsten Punkt auf dieser Seite des Stiefels. Ab jetzt geht es wieder Richtung Heimat. Wir fahren Richtung Lecce, wo unser nächster SP ist, den wir uns ausgeguckt haben.

 

Lequile Agriturismo Arangea

2 Personen VE, Strom, WC 10€

 

Wir wurden sehr freundlich von der Besitzerin empfangen und konnten uns den Platz aussuchen.

Am Abend waren wir im Restaurant des Agriturismo hervorragend essen. Für den restlichen Abend bekamen wir noch eine Karaffe Rotwein. Am Abend hat es dann heftig angefangen zu regnen.

Die Aussicht für den nächsten Tag war auch nicht besonders gut, aber erst mal abwarten.

 

 

 

Donnerstag 22.10.2015


Planänderung. Da es immer noch sehr stark regnet, beschließen wir die geplante Besichtigung von Lecce und  Matera nicht zu machen und fahren gleich Richtung Paestum . Den von uns ausgesuchten SP Area Costa la Force verlassen wir wieder fluchtartig, so was von ungepflegt, schade, denn der Küstenabschnitt ist traumhaft schön. Ein anderer WoMo Fahrer geht auch gleich wieder.

Wir haben ja noch Alternativen


La Fattoria del Casaro ( große Büffelfarm mit Hofladen, sehr gepflegt )

2 Personen VE, Strom, 10 €


am Abend wird gegrillt, dazu frischer Büffelmozzarella und Tomate, ein Glas Wein was will man mehr :) . Der Regen lässt auch wieder nach und für morgen ist wieder Sonnenschein gemeldet.

Alles richtig gemacht.



Freitag 23.10.2015


Nach dem Frühstück fahren wir bei Sonnenschein nach Pompeji. Gleich nach der Autobahnausfahrt kommt man ins Zentrum. Busse, Menschen und ungeduldige Verkehrsteilnehmer und das zu dieser Jahreszeit , während der Hochsaison möchte ich hier nicht sein. Nachdem wir keine Chance hatten nur mal kurz am Straßenrand zu halten um den von uns ausgewählten CP zu besichtigen, fahren wir zum SP


Area di Sosta della Famiglia ( Sehr freundlicher und hilfsbereiter Betreiber )

2 Personen VE, Strom, Dixi WC, und Dusche im freien  15 €


Dieser SP gewinnt keinen Designer Preis, aber er ist sehr zentral gelegen und perfekt für die Ziele: Neapel, Vesuv, Amalfi-Küste. Alles kann man von hier mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus / Bahn ) bequem und günstig erreichen. Am Nachmittag besichtigen wir dann noch Pompeji. Beeindruckend 

Samstag 24.10.2015


Heute gehts zum Vesuv, wir haben uns entschlossen den Bus (öffentl. Verkehr) zu nehmen. 2,70 € pro Person hin und zurück, Haltestelle nicht weit vom SP. Die Tickets am Vesuv kosten 10 € . Auch hier gibts, obwohl wir schon den ersten Bus genommen haben, einiges an Menschen. Wir vermuten, in der Hochsaison macht das keinen Spass. Am Nachmittag gehts wieder zurück zum SP, da gibts einen Espresso und Ruhe in der Sonne :)

Am Abend dann noch für jeden ein schönes großes Steak vom Grill

Sonntag 25.10.2015


Heute ging es nach Neapel. Mit dem Zug kommen wir für 2,60 € direkt in das Zentrum. Neapel ist eine besondere Stadt, auf der einen Seite das Treiben in der wunderschönen Altstadt, viele kleine sehr schöne Geschäfte,auf der anderen Seite haben wir noch nie eine solch dreckige Stadt gesehen. Am Mittag ging es dann in eine der bekanntesten Pizzerias in Neapel und wirklich gibts in dieser Stadt die wohl beste Pizza.

Am Abend im WoMo gibts nur noch eine Kleinigkeit zu essen, Antipasti, Parmesan, Oliven und einen guten Rotwein. So können wir uns auf den nächsten Tag vorbereiten, Amalfiküste

Montag 26.10.2015

 

Heute geht es an die Amalfi Küste. Mit dem Zug fahren wir bis Sorrento und dann mit dem öffentlichen Linienbus die Küste bis Amalfi entlang. Jetzt können wir verstehen  warum diese Strecke als eine der schönsten Küstenabschnitte Europas gilt. In Bildern kann man das nicht rüberbringen, das muss man erlebt haben. Die Busfahrer sind wäre Künstler, unglaublich wie die sich aneinander vorbeischlängeln. Mittags in Amalfi spazieren wir durch die Altstadt und angeblich soll es hier die besten Spaghetti Vongole geben, das werden wir mal testen :) 

Hier merkt man deutlich dass es eine Touristenattraktion ist, Preis/Leistung stimmen gar nicht, in der ganzen Stadt. Das Essen war gut, nichts außergewöhnliches aber dafür viel zu teuer. Über das beste ital. Restaurant dann später. Am Nachmittag fahren wir dann mit dem Bus und der Bahn wieder zurück nach Pompeji zu unserem SP. Ein wunderschöner Tag mit beeindruckenden Eindrücken. Am Abend dann noch was gutes in WoMo essen und vorbereiten auf die nächste Station

Dienstag 27.10.2015


Nach drei wunderschönen und eindrucksvollen Tagen verlassen wir Pompeji. Eigentlich wollten wir noch 2 oder 3 Tage nach Rom, wir haben uns aber entschlossen das lieber ein anderes mal zu machen und lieber noch ein paar Ruhe und Genusstage einzulegen. Deshalb ging es  es zum Lago di Bolsena.


Bolsena Caravan Fiscale - Fattura

2 Personen VE, Strom, WC und Sanitär (sehr schön, direkt am See) 15 €


Am Nachmittag sind wir mit dem Fahrrad entlag der Uferpromenade und haben dann die sehr schöne Altstadt besichtigt. Zurück am Stellplatz gabs bei wunderschönem Wetter einen Espresso und am Abend ein außergewöhnlich gutes Steak, das wir uns beim örtlichen Metzger mitgenommen hatten , hmmm lecker :) , dazu natürlich ein Glas guter Rotwein.



Mittwoch 28.10.2015


Nach einem ausgiebigem Frühstück starten wir zum Gardasee, Ziel der SP in Sirmione direkt am See. Wir fahren durch die wunderschöne Toskana zum Gardasee und besichtigen den im Reiseführer und von einigen im Netz beschriebenen Platz. uns hat er gar nicht gefallen, war zwar direkt am See aber mehr Parkplatz als Stellplatz. Wir haben ja noch Alternativen.


Garda Agricamper Desenzano (sehr gepflegt und sauber, super freundlich)

2 Personen VE, Strom, Sanitär, WC, Waschmaschine, Trockner alles imcl. 20 €


Am Abend sind wir dann nach Lazise ins la grotta für mich der beste Italiener , nicht billig aber jeden Cent wert. Frischer Fisch, selbst gemachte Pasta, der Hammer, und Mitarbeiter die Spass und mit Begeisterung ihre Arbeit machen. Der größte Teil der Gäste sind Einheimische und ohne Reservierung gibts selbst außerhalb der Saison kaum eine Chance einen Platz zu bekommen.

Ein wunderschöner Abend mit außergewöhnlich gutem Essen , PERFEKT


Donnerstag 29.10.2015


Heute wollen wir am See entlang den einen oder anderen bekannten Ort außerhalb der Saison besichtigen. Beeindruckend wie leer es um diese Jahreszeit hier ist. Wir umrunden den kompletten See und machen immer wieder mal stop, am Nachmittag sind wir wieder an unserem schönen SP und genießen die Zeit. Am Abend geht es noch mal zu unserem Lieblings Italiener nach Lazise.


Freitag 30.10.2015

 

Nach einem ausgiebigem  Frühstück fahren wir mit dem Fahrrad entlang der Uferpromenade nach Sirmione. Ein wunderschöner Ort, selbst zu dieser Jahreszeit noch gut besucht, was wird hier in der Hochsaison los sein, nicht auszudenken, wir wollen das nicht. Wir genießen den Tag schlecken ein gutes Eis und radeln wieder zurück zu unseren SP. So langsam müssen wir uns auf die Heimfahrt begeben, durch das wunderschöne Südtirol Richtung Österreich. Letzter SP 

 

SP Gasthof Sonnenkaiser Fischbachau / Elbach

kostenlos , Einkehr im Gasthaus

 

sehr freundlicher Empfang , Stellplatz im Hof des Gasthauses, keine VE, Strom aber sehr schön, hier ist die Welt noch in Ordnung. Im Gasthaus gutes Essen und freundlicher Service.

Fazit

 

Nach drei Wochen sind wir wieder zu Hause, schön und trotzdem schade.

Wir sind fast 4900 km gefahren, alles ohne große Probleme, natürlich gab es das ein oder andere mal Schweißperlen auf der Stirn, aber wir haben von Tag zu Tag dazugelernt. Das einzig Problem, wir haben uns beide einen schweren Virus eingefangen.

WoMo-Reisefieber, mal sehen wie das ausgeht :)